Neuigkeiten

17.11.2020, 14:58 Uhr
Junge Union Saar begeistert von der Ansiedlung von Batteriehersteller SVOLT
Die Junge Union Saar zeigt sich begeistert über die Ankündigung von Ministerpräsident Tobias Hans, dass sich der Automobilzulieferer und Batteriehersteller SVOLT mit seiner Europa-Produktion im Saarland ansiedeln wird. SVOLT plant, im Saarland an zwei Standorten Fabriken zu errichten und dabei eine Gesamtinvestition von bis zu zwei Milliarden Euro zu tätigen.
Hierzu erklärt der Landesvorsitzende der Jungen Union Saar, Johannes Schäfer: „Der Automobilhersteller SVOLT möchte bis zum Ende des Jahres 2023 zwei Milliarden Euro in zwei Fabriken im Saarland investieren und damit bis zu 2.000 neue Arbeitsplätze schaffen. Das ist gerade für alle jungen Menschen, die im Automobilsektor arbeiten oder eine Ausbildung in diesem Bereich anstreben, eine herausragende Neuigkeit. Die Investition von SVOLT ist eine echte Ankerinvestition in die Zukunft der saarländischen Automobilwirtschaft, die viele weitere Investitionen und Arbeitsplätze nach sich ziehen wird!“

Nach Unternehmensangaben habe man sich nach einem intensiven Auswahlprozess mit über 30 potentiellen Standorten für das Saarland entschieden, welches sich durch hochqualifizierte Mitarbeiter und eine hervorragende Infrastruktur mitten im Zentrum des europäischen Wirtschaftsraums auszeichne.

„Wir können absolut stolz sein, dass wir als Saarland von SVOLT als Standort der Europa-Produktion ausgewählt wurden. Das ist für uns ein einzigartiger Ansiedlungserfolg, der zeigt: Die Automobilindustrie bleibt auch in Zukunft der Schlüsselfaktor unserer saarländischen Wirtschaft. Das Auto der Zukunft soll hier an der Saar gebaut werden. Ministerpräsident Tobias Hans geht mit diesem Ansiedlungserfolg weiter konsequent den Weg hin zu einem innovativen und zukunftsträchtigen Saarland!“, so Schäfer weiter.

Der Batteriehersteller SVOLT ist Vorreiter bei der Entwicklung und Produktion von kobaltfreien Batterien für den Elektromotor. Die Batterietechnologie soll eine Reichweite von mehr als 800 Kilometern pro Batterieladung ermöglichen, bei einer Lebensdauer von mehr als 15 Jahren bzw. 1,2 Millionen Kilometer.

„Es ist großartig, dass im Saarland zukünftig absolut leistungsfähige und innovative Batterien hergestellt werden sollen. Die Ansiedlung von SVOLT ist eine absolute Investition in die Zukunft. Hierdurch setzt sich die Automobilindustrie im Saarland an die Spitze des Fortschritts. Heute ist ein großartiger Tag für das Saarland.“, so Schäfer abschließend.