Neuigkeiten

13.11.2018, 14:28 Uhr
Junge Union Saar begrüßt zusätzliche finanzielle Stärkung der saarländischen Polizei

In Spitzengesprächen haben sich Deutsche Polizeigewerkschaft, Gewerkschaft der Polizei und Ministerpräsident Tobias Hans auf weitere Verbesserungen bei den Beförderungsmöglichkeiten und Zulagen in der saarländischen Polizei verständigt.

Landesvorsitzender Alexander Zeyer MdL Quelle: Shutterstock
Die Junge Union Saar begrüßt die verabredeten Schritte ausdrücklich. Der Landesvorsitzende Alexander Zeyer MdL dazu: „Dieses Ergebnis führt an vielen Stellen zu nachhaltigen Verbesserungen, die auch in der Außenwirkung die große Wertschätzung für den herausfordernden Beruf des Polizeibeamten nochmal klar ausdrücken.“

Neben zusätzlichen Stellenhebungen, die zu einer verbesserten Beförderungssituation in die Besoldungsgruppe A10 sorgen, werden Erhöhungen der Nachtzuschläge im Schichtdienst veranlasst.

Alexander Zeyer: „Die tägliche Arbeit auf den Inspektionen und Revieren im Schichtdienst ist eine enorme Belastung für die Beamtinnen und Beamten. Ich weiß aus eigener Erfahrung durch viele Besuche in den Inspektionen vor Ort, dass der Schichtdienst körperliche und psychische Herausforderungen mit sich bringt. Umso wichtiger ist jetzt das Signal, dass die Arbeit stärker als bisher auch finanziell honoriert wird.“

 „Die saarländische Polizei ist auf einem guten Weg. Die Personalsituation wird mit den aktuellen Einstellungszahlen stabil gehalten, gleichzeitig sind nun auch schrittweise wieder deutliche finanzielle Verbesserungen möglich. Dadurch wird der Arbeitgeber Polizei auch langfristig attraktiv bleiben!“ so Alexander Zeyer abschließend.