Neuigkeiten

13.12.2016, 14:39 Uhr
Anhebung der Preise für die Nachtbusse fataler Fehler
Die JU Saar sieht die geplante Fahrpreiserhöhung der saarländischen Nachtbusse zum Jahreswechsel hin als fatalen Fehler an. „Wer die Fahrpreise für diese Busse anhebt verkennt deren unschätzbaren Wert für die Sicherheit der Jugendlichen und jungen Erwachsenen in unserem Land“, kritisiert der saarländische JU-Landesvorsitzende Alex Zeyer und führt weiter aus: „Um vermeidliche Einnahmesteigerungen zu vollziehen setzt man hier die Gesundheit der Jugendlichen aufs Spiel, die sich in den Abendstunden außerhalb ihrer Heimatorte zum Feiern und Treffen mit Freunden bewegen“.

Die Nachtbusse sind ein bewährtes Mittel für junge Nachtschwärmer, um sicher und günstig nach Hause zu kommen. Wenn nun diese Einrichtung durch eine Anhebung des Fahrpreises unattraktiver wird riskiert man, dass die Jugendlichen, die finanziell oftmals noch nicht auf eigenen Beinen stehen, vermehrt übernächtigt und möglicherweise auch alkoholisiert in den frühen Morgenstunden selbst mit dem eigenen Fahrzeug ihre Heimfahrt antreten. Um hierfür keine Anreize zu setzen appellieren wir an die zuständige Verkehrsministerin, die geplante Fahrpreisanhebung nochmals zu überdenken und im Namen der Sicherheit der Jugendlichen hiervon wieder abzurücken.