Junge Union Saar
Besuchen Sie uns auf http://www.jusaar.de

DRUCK STARTEN


Archiv
11.10.2013, 14:24 Uhr
Junge Union Saar und Schüler Union Deutschlands: Gegen das Vergessen
Die Junge Union Saar und die Schüler Union Deutschlands halten am Sonntag, den 13. Oktober 2013, um 11 Uhr auf dem Vorplatz der Congresshalle in Saarbrücken eine gemeinsame Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus ab. Anlass ist der 70. Todestag des Widerstandskämpfers Willi Graf am 12. Oktober 2013. Der Saarbrücker Willi Graf war Mitglied der „Weißen Rose“ und wurde am 19.04.1943 wegen Hochverrats zum Tode verurteilt und am 12.10.1943 enthauptet. Seine sterblichen Überreste wurden später nach Saarbrücken überführt und auf dem Friedhof St. Johann beigesetzt, wo sich sein Grab bis heute befindet.
JU-Landesvorsitzender Markus Uhl
Während der Gedenkveranstaltung werden 250 weiße Luftballons aufsteigen, die eine Kopie eines Original-Flugblatts der „Weißen Rose“ und weitergehende Erläuterungen tragen.

Ziel der Gedenkveranstaltung von Junger Union Saar und Schüler Union Deutschlands ist es, die Verbrechen der Nationalsozialisten und den Mut der Widerstandskämpfer in Erinnerung zu halten.  Der saarländische JU-Landesvorsitzende Markus Uhl sagte in diesem Zusammenhang: „Menschen wie Willi Graf, die dieses Regime unter Einsatz ihres Lebens bekämpft haben, dürfen nicht in Vergessenheit geraten, ebenso wenig wie die vielen anderen Opfer des NS-Regimes“. „Solche Taten wie in der NS-Zeit dürfen sich niemals wiederholen, dafür setzen sich JU und SU gemeinsam mit dieser Aktion ein“, so der SU-Bundesvorsitzende Leopold Born ergänzend.

Die Gedenkveranstaltung findet im Rahmen der Bundesschülertagung der Schüler Union Deutschlands statt, die am 12. und 13. Oktober 2013 in Saarbrücken tagt. Thema der Bundesschülertagung ist die Zukunft des Bildungssystems (vgl. dazu separate Pressemeldung).