Junge Union Saar
Besuchen Sie uns auf http://www.jusaar.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
23.01.2016, 19:33 Uhr
JU fordert umgehend Richtigstellung und Entschuldigung von den Jusos
Die Jusos Saar behaupten in ihrer aktuellen Pressemeldung Sozialstaatssekretär Stephan Kolling habe bei einer Bürgerversammlung in Tholey Flüchtlinge als kriminell bezeichnet und des Einbruchs bezichtigt. 

"Nicht nur, dass diese Unterstellungen frei erfunden sind, die Jusos betreiben hier Wahlkampf auf dem Rücken der Flüchtlinge“, so der JU-Landesvorsitzende Alexander Zeyer. Wenn die Jusos Saar schon den kommenden Landtagswahlkampf einläuten oder von den sonderbaren Umständen um die Saarhölzbacher Flüchtlingsunterkunft ablenken wollen, dann mit Sachthemen und nicht Verleumdungen. Eine Klarstellung zu dieser Sache und Entschuldigung bei Sozialstaatssekretär Stephan Kolling wäre das Mindeste, wenn die Jusos noch einen Funken Anstand besitzen. Kolling und das gesamte Sozialministerium leisten eine hervorragende Arbeit bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise. "Das Betreuungskonzept am Schaumberger Hof ist durchdacht und nachvollziehbar, Flüchtlinge werden bei Verlassen der Einrichtung durch Betreuer begleitet, da sie sich in einer komplett neuen Umgebung befinden“, so Zeyer abschließend. Anstatt an den Haaren herbeigezogene Vorwürfe von sich zu geben sollten die Jusos besser das nächste Mal die Veranstaltungen von Staatssekretär Kolling besuchen und dort genau zuhören.